Eine Ergotherapeuten sorgen für die Freizeitgestaltung unserer Bewohner. Die Therapiestunden sind Bewohnerbezogen. Es gibt Bastel- und Handarbeitsnachmittage im Wohnheim, und Gedächtnistraining , Turn und Singstunden auf den beiden Pflegestationen.

 

Die Sozialdienstleiterin steht Angehörigen und Heimbewohnern mit Rat und Tat zur Seite, wenn Behördengänge erledigt werden müssen, wenn Arzttermine festgelegt werden, kurzum – wenn man Hilfe im Alltag braucht.

Maniküre, Pädiküre werden im Heim angeboten.

2x / Woche kommt eine Frisörin ins Haus.

Regelmässige Gottesdienste ( evangelisch, katholisch, reformiert, orthodox) werden von den Pfarrern der einzelnen Konfessionen angeboten. (Foto)

Eine gemeinsame Biebelstunde jeden Dienstag rundet das Programm ab.